27.07.2020

Wissenschaftliche/r-technische/r Koordinator/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL), Leipzig

Das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Wissenschaftlich-technische/n Koordinator/in (w/m/d)

Das IfL ist als außeruniversitäres Forschungsinstitut mit derzeit ca. 130 Beschäftigten Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es wird vom Freistaat Sachsen und der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der gemeinsamen Forschungsförderung institutionell finanziert.

Wir bieten Ihnen:

  • eine auf 18 Monate befristete Vollzeitstelle, das Teilen der Stelle ist möglich
  • eine spannende, eigenverantwortliche Tätigkeit in einem Forschungsinstitut
  • eine Vergütung entsprechend der Entgeltgruppe 13 TV-L
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung und ein gutes Betriebsklima sowie
  • ein vergünstigtes Großkundenticket für den MDV

Ihre Aufgaben:

  • Koordination zwischen Wissenschaft und Verwaltung, IT und externen Partnern zu technischen Fragen und Anforderungen: Übersetzung von technischen Anforderungen aus der Wissenschaft für die Verwaltung zur zweckmäßigen Beschaffung und Bereitstellung von technischer Infrastruktur und Software sowie Beratung der Wissenschaftler/innen zu technischen Lösungen für die Aufgaben in den Forschungskontexten
  • Steuerung und Unterstützung bei der Optimierung und Digitalisierung von Arbeitsprozessen im IfL bis zur Einführung
  • Vorbereitung, Implementierung und Einführung eines Forschungsinformationssystems inkl. Schulung der Beschäftigten

Vorausgesetzt werden:

  • umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen IT und administrative Prozesse
  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich (Wirtschafts-)Informatik, IT-Management o.ä.
  • einschlägige Erfahrungen im Projektmanagement unter Einhaltung von Zeit- und Kostenplänen
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse und eine ausgeprägte Serviceorientierung und Kommunikationsfähigkeit sowie
  • eine sehr sorgfältige, selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • wünschenswert sind vertiefte Kenntnisse in Geoinformatik/Geovisualisierung

Wir erwarten eine engagierte, selbstständig denkende und handelnde Persönlichkeit, die ein hohes Maß an Initiative, Umsetzungsstärke, Teamfähigkeit sowie Innovationsbereitschaft mitbringt.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse, Themen bisheriger Projektarbeiten, aussagekräftige Veröffentlichung) per E-Mail in einem PDF-Dokument von max. 20 Seiten unter Angabe des Kennworts „Schnittstelle“ an personal(at)leibniz-ifl.de.

Mit dem Einreichen der Bewerbung willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für den Zweck des Bewerbungsverfahrens ein.

Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Beata Kirchner (+49 341 600 55-116).

Bewerbungsfrist: 23. August 2020

Das IfL verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von qualifizierten Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

www.leibniz-ifl.de