11.08.2020

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zur Promotion (m/w/d)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Das DIPF ist das Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation. Es trägt mit empirischer For­schung, Informationsinfrastruktur und Wissenstransfer dazu bei, den Zugang zu Bildung und die Qualität von Bildung zu verbessern. Als Stiftung des öffentlichen Rechts betreibt das Institut Standorte in Frankfurt am Main und Berlin mit insgesamt mehr als 300 Beschäftigten.

Am Zentrum für technologiebasiertes Assessment (TBA) werden innovative Aufgabenformate entwickelt, die in wissenschaftlichen Studien, in großangelegten Bildungsvergleichsstudien (wie dem Nationalen Bildungspanel und PISA) und in digitalen Lernumgebungen, etwa zur Förderdiagnostik und zur Onlinetestung, verwendet werden können.

Das Zentrum für Technologiebasiertes Assessment (TBA) am DIPF sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in zur Promotion (m/w/d)

(65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet für die Dauer von drei Jahren, Vergütung nach EG 13 TV-H)

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Das BMBF geförderte Projekt MultiTex-Transfer wird in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBI) und den Universitäten Bamberg, Wuppertal und Frankfurt durchgeführt. Anhand eines Tests zur Erfassung von Multiple Document Comprehension sollen in diesem Projekt Gelingensbedingungen für die Verwendung des CBA ItemBuilders zur Umsetzung und Bereitstellung von Assessments als Open Educational Resource (OER) erforscht werden.

Das Projekt ist an der Schnittstelle zwischen Open Science, Digitalisierung von Hochschullehre und lernförderlichem (formativem) Assessment angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit an der Konzeption und Entwicklung einer Plattform für formatives computerbasiertes Assessment (mit Feedback zur Testbearbeitung und Fördermaterial) als Open Educational Resource (OER)  
  • Umsetzung von Feedback für einen bestehenden Test zur Erfassung von Multiple Document Comprehension (MDC) in R mit Hilfe von Markdown und einem R-Paket zur Analyse von Log- und Prozessdaten (LogFSM)
  • Begleitung und Durchführung des Einsatzes des MDC-Tests als formatives Assessment am Standort Frankfurt
  • Durchführung von Workshops zur Entwicklung eines Konzepts zum nachhaltigen Einsatz des MDC-Tests
    an den Standorten Bamberg, Frankfurt und Wuppertal  
  • Erstellung von Handreichungen zur Umsetzung von Assessments als Open Educational Resources (OER) mit dem CBA ItemBuilder für Testautor*innen
  • Erstellung eines Konzepts für die langfristige Dissemination von formativen Assessments, die mit dem CBA ItemBuilder erstellt wurden, als Open Educational Resources (OER)  

Voraussetzungen

  • guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss aus den Bereichen Psychologie, Erziehungswissenschaft, Bildungs- oder Sozialwissenschaften oder Informatik
  • sicherer Umgang mit der Statistikumgebung R, Erfahrungen in Markdown sind erwünscht
  • Erfahrungen im Bereich Assessment, E-Learning oder Hochschultests sind erwünscht
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, intensive Einarbeitung und einen modernen Arbeitsplatz am Campus Westend. Im Rahmen der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung bieten wir intensive Betreuung sowie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Teilnahme am koordinierten Promotionsbegleitprogramm des DIPF, Kolloquien, Workshops).

Flexible Arbeitszeiten und die „Kita im DIPF“ unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Nähere Auskünfte erteilt Dr. Ulf Kröhne, Telefon 069/24708-728, kroehne(at)dipf.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. BiQua 7106-20-08 bis zum 30.9.2020 an Dr. Ulf Kröhne, Koordinator TBA, bewerbung-tba(at)dipf.de.

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt

Weiterführende Informationen zum CBA ItemBuilder, der für wissenschaftliche Zwecke frei vom TBA Zentrum zur Verfügung gestellt wird, finden Sie unter https://tba.dipf.de/de/infrastruktur/softwareentwicklung/cba-item-builder/cba-itembuilder.

Allgemeine Informationen finden Sie auf der Webseite des DIPF (www.dipf.de).