22.04.2021

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) - Promotion

Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), Kiel

In der Abteilung Didaktik der Chemie am IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik ist am Dienstort Kiel ab dem 1.6.2021 oder später eine

Stelle im wissenschaftlichen Bereich

(Promotion, E 13 TV-L, 65%)

befristet auf zunächst drei Jahre zu besetzen. Eine Verlängerung um ein weiteres Jahr ist möglich.

Die Anfertigung einer Dissertation im Rahmen der Stelle ist ausdrücklich erwünscht. Die Ressourcen und der Arbeitsplatz am Institut stehen Ihnen hierfür auch über die Arbeitszeit von 65% hinaus zur Verfügung.

Ihre Aufgaben

Am IPN wird ab dem 1.6.2021 eine Nachwuchsgruppe Maschinelles Lernen zur Unterstützung des Kompetenzaufbaus im Bereich des naturwissenschaftlichen Argumentierens eingerichtet. In dieser Gruppe sollen Lerntools entwickelt werden, die Algorithmen künstlicher Intelligenz nutzen und mit denen es über das sogenannte Machine Learning möglich wird, argumentative Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern in den Naturwissenschaften zu fördern. Die Lerntools sollen schriftliche Argumentationen automatisiert bewerten, Feedback geben und fehlende Argumente ergänzen. Gesucht wird eine Person aus dem Bereich Lehramt in mindestens einem der naturwissenschaftlichen Fächer, die in einem interdisziplinären Team aus Forscherinnen und Forschern der Psychologie, Informatik und Fachdidaktik daran arbeitet, die Fortschritte im Bereich des Maschinellen Lernens für Lernprozesse in der Schule nutzbar zu machen. Die Aufgabenbereiche der gesuchten Person liegen in der Planung, Durchführung und Auswertung von empirischen Studien zur Validierung entsprechender Tools.

Ihr Profil

Erforderlich sind:

  • ein mindestens guter Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in einem Lehramt (Fächer Biologie/Chemie/Physik) oder einem naturwissenschaftlichen Fach
  • hohes Interesse an empirischer Lehr-Lern-Forschung, insbesondere in den Bereichen digitales Lernen in den Naturwissenschaften und (formatives) Assessment
  • Vorkenntnisse in den Bereichen quantitative Forschungsdesigns und statistische Auswertungsverfahren
  • erste Erfahrungen in der Nutzung statistischer Software (z.B. R, Mplus, SPSS, Stata)
  • die Fähigkeit zu Teamarbeit und zu eigenständigem Arbeiten

Wünschenswert sind:

  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Vorkenntnisse in der Anwendung von künstlicher Intelligenz und deren Teilbereichen wie neuronale Netze, Machine-/Deep-Learning, Big-Data und Data-Warehousing etc.

Für Promovierende ist die Teilnahme an IPN-internen Weiterbildungsangeboten (z.B. Winterschools, Methodenworkshops, Auslandsaufenthalte) möglich und erwünscht. Als Doktorandin oder Doktorand erhalten Sie im Rahmen des Mentoringprogramms außerdem Unterstützung durch zwei Mentorierende.

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über die geforderten Qualifikationen) als ein PDF-Dokument bis zum 10.5.2021 unter dem Stichwort „Promotion Machine Learning Chemie“ per Mail an die Personalabteilung des IPN, bewerbung(at)leibniz-ipn.de.

Nur Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen können berücksichtigt werden. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Sascha Bernholt, bernholt(at)leibniz-ipn.de.

www.leibniz-ipn.de