30.07.2020

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT), Jena

Im Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. ist in der Forschungsabteilung Optisch-Molekulare Diagnostik und Systemtechnologie voraussichtlich ab 1.10.2020 die Stelle einer/eines

Wissenschaftliche/n Mitarbeiters/in (m/w/d)

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auf fünf Jahre im Rahmen des BMBF geförderten Projektes „Adaptierbare dezentrale Diagnostik für die Tier- und Humanmedizin (ADA)“ befristet und wird im Rahmen der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (ÖPP) InfectoGnostics bearbeitet.

Ihr Aufgabenfeld:

  • bioinformatisches Design von Sonden und Primern für verschiedene molekularbiologische Tests
  • bioinformatisches Design von Peptidsequenzen für die Multiparameterserologie
  • Auswertung von next generation sequencing Experimenten (z.B. Ilumina, Nanopore)
  • Sequenzanalyse, speziell mit Hinblick auf bakterielle Genome und Viren
  • eigenständiges Planen und Auswerten von Machbarkeitsstudien
  • statistische Planung, Begleitung und Auswertung von Versuchsserien, Biostatistik
  • Erarbeitung von Projektdokumentationen
  • Aufbau und Pflege von unterschiedlichen Datenbanken (Sequenzdatenbanken, LIMS)
  • wiss. Veröffentlichungen der Ergebnisse in Form von Patenten und Publikationen in referierten Fachzeitschriften; Durchführung von Ergebnispräsentationen im nationalen und internationalen Kontext (Vorträge, Poster, Seminare)
  • Arbeiten mit Studierenden der FSU
  • interdisziplinäres Arbeiten im ADA ÖPP Verbund

Ihre Qualifikation:

  • sehr guter Master-Abschluss (oder gleichwertig) in Bioinformatik, Statistik, Biologie, Biotechnologie oder einer verwandten Disziplin

Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Bereitschaft, Tätigkeiten im Laborbereich (Sicherheitsstufe 2) nachzugehen und zu beaufsichtigen, keine Berührungsängste gegenüber pathogenen und/oder gegen Antibiotika resistenten Bakterien und potentiell infektiösem Patientenmaterial
  • theoretische und auch praktische Kenntnisse in molekularbiologischen und mikrobiologischen Techniken
  • umfassende Kenntnisse in Bioinformatik und Biostatistik
  • Programmierkenntnisse (z.B. Python, R, SPSS)
  • hochmotivierte, strukturierte und kreative Persönlichkeit
  • gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freude an interdisziplinärer Arbeit

Vergütung: nach Tarifvertrag der Länder (TV-L)

Wir sind ein modernes, international ausgerichtetes außeruniversitäres Forschungsinstitut mit enger Anbindung an die Friedrich-Schiller-Universität Jena und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eines unserer zentralen Anliegen. Die Erhöhung des Frauenanteils streben wir an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Bei Rückfragen wenden sich Interessenten bitte an Dr. med. habil. Stefan Monecke, Tel.: 03641/948390,  stefan.monecke(at)leibniz-ipht.de und Prof. Ralf Ehricht, Tel.: 03641/948390, ralf.ehricht(at)leibniz-ipht.de.

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, weiteres) sind unter der Kennziffer 2020_20 bis zum 20.8.2020 vorzugsweise per E-Mail als pdf-Datei zu richten an:

Leibniz-Institut für Photonische Technologien Jena e.V., Personalbüro, Albert-Einstein-Straße 9, 07745 Jena,  Personal_Abtl(at)leibniz-ipht.de

www.leibniz-ipht.de