11.09.2020

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (gn*)

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)

Am Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) ist, im Rahmen des BMBF-Projektes "KüNO Dachprojekt – Koordination (CoTrans)“, vorbehaltlich der Mittelzusage des Fördermittelgebers, vom 1. November 2020 bis zum 31. Oktober 2023, die befristete Stelle (40 Wochenstunden) einer/eines

Wissenschaftliche/n Mitarbeiters/in (*gn)

als Projektkoordinator/in zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L und kann bei entsprechender Voraussetzung bis zur EG 14 erfolgen. Die Stelle ist teilzeitfähig, jedoch mit mindestens 32 Wochenstunden zu besetzen.

Das IOW ist ein unabhängiges Institut der Leibniz-Gemeinschaft, das sich mit der Systemanalyse von Küsten- und Randmeeren unter besonderer Berücksichtigung der Ostsee befasst. Die Wissenschaftler der vier Abteilungen (Physikalische Ozeanographie und Messtechnik, Meereschemie, Biologische Ozeanographie und Meeresgeologie) arbeiten im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprogramms zusammen.

Das KüNO-Dachprojekt 'Koordination und Transfer' trägt durch themenübergreifende Koordination und Vernetzung der BMBF-Forschungsverbünde im Bereich der Küstenmeerforschung in Nord- und Ostsee (www.deutsche-kuestenforschung.de) untereinander sowie auf nationaler Ebene zu einer kohärenten trans- und interdisziplinären Küstenforschung in Deutschland bei. Ein Stakeholder- Dialogprozess unterstützt auf europäischer, nationaler und kommunaler Ebene Entscheidungen und Aufgaben im Küstenschutz, Küstenmanagement, Naturschutz und Meeresschutz. Zivilgesellschaft und Politik werden in die Lage versetzt, sich wissenschaftlich fundiertes Wissen über die Auswirkungen des globalen Wandels auf die Küsten, die nachhaltige Nutzung von Ressourcen und den Schutz der marinen Lebensräume anzueignen. Darüber hinaus wird der offene Zugang zu Forschungsdaten sichergestellt.

Ein Arbeitsplatz befindet sich am Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde, allerdings sind Tätigkeiten an anderen Forschungsinstituten in Deutschland, inkl. Berlin, erforderlich.

Aufgabenstellung

Zur Unterstützung der KüNO-Projekte und des Konsortiums Deutsche Meeresforschung wird Verstärkung für die folgenden Tätigkeiten benötigt, u.a

  • Vernetzung und Kommunikation der KüNO-Forschungsverbünde untereinander sowie Informationsaustausch und Netzwerkpflege zu Forschungseinrichtungen, anderen Netzwerken, Ministerien und Behörden auf deutscher und europäischer Ebene und damit die Förderung der inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit
  • konzeptionelle Vor- und eigenverantwortliche Nachbereitung für Veranstaltungen (jährliche Gesamttagungen, Konferenzen, Workshops etc.) des Dachprojektes u.a. zur Synthese und zum Transfer von Forschungsergebnissen der KüNO-Forschungsverbünde
  • verantwortliche Vorbereitung von Berichten, Protokollen, Verantwortung in der ordnungsgemäßen Mittelverwaltung
  • Organisation der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch eine Summer School „Küsten im Wandel“ sowie Karriere Workshops
  • Koordination der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Internetauftritte, Informationsveranstaltungen, Medienbeiträge) Voraussetzungen  Hochschulabschluss (Diplom/Master) in einem naturwissenschaftlichen Fach
  • erfolgreiche Promotion in einem der Küstenmeeresforschung nahestehenden Bereich
  • nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung in der Koordination großer Projekte
  • exzellente Kenntnisse der deutschen und europäischen Küstenmeeresforschungslandschaft
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache

Organisationstalent Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Erfahrungen mit interdisziplinären Arbeitsstrukturen sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen.

Bewerber/innen werden gebeten, ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der Zeugnisse, Referenzen und Beschreibung relevanter Erfahrungen, Publikationsliste, eventuelle Zertifikate) unter Angabe des Kennwortes Dir 02/2020 bis zum 28.9.2020 zu schicken an bewerbung(at)io-warnemuende.de oder

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Personalabteilung

Seestraße 15

18119 Rostock

Die Bewerbungsgespräche sind für die zweite Oktober-Woche 2020 anberaumt. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie bereits im Bewerbungsschreiben auf die Behinderung/Gleichstellung hin und fügen Sie eine Kopie des Behindertenausweises bei.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht (*geschlechtsneutral). Das IOW fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen und wurde dafür wiederholt mit dem Total Equality Prädikat (TEQ) ausgezeichnet.

Ein Überblick über unsere Maßnahmen zur Gleichstellung und zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist unter http://www.io-warnemuende.de/gleichstellung.htmlzu finden.

Die Bewerbung von Wissenschaftlerinnen wird besonders begrüßt und bei gleichwertiger Qualifikation und Eignung bevorzugt behandelt. Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung bietet einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in unmittelbarer Nähe der Ostsee. Interdisziplinäre Forschungsthemen rund um das Ökosystem Ostsee, breite wissenschaftliche und technische Expertise in physikalischer, chemischer und biologischer Ozeanographie, mariner Geologie und Messtechnik sowie sehr gute Infrastruktur und moderne Ausstattung bilden den Rahmen für beste Forschungsbedingungen.

Bewerbungs- und Reisekosten können leider nicht übernommen werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Ulrich Bathmann, ulrich.bathmann(at)io-warnemuende.de oder informieren Sie sich unter www.io-warnemuende.de.