16.03.2020

Technische Assistenz (w/m/d)

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK), Bonn

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 36 Monate im Rahmen eines Drittmittelprojektes eine/n vollzeitbeschäftigte/n

Technischen Assistenten (w/m/d)

Die Position füllt eine zentrale Rolle innerhalb des vom BMBF finanzierten Drittmittelprojektes GBOL III: Dark Taxa (German Barcode of Life) aus und ist zuständig für die Vorbereitung und Durchführung von DNA-barcoding großer Mengen von Insektenarten. Die Stelle erfährt dabei Unterstützung durch einen Postdoktoranden und vier Doktoranden. Es fallen dabei sowohl Routine-Arbeiten als auch Hilfe bei der Optimierung von Strategien zur nicht-destruktiven molekularbiologischen Analyse von Kleinstinsekten an.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung der Gewebe- und DNA-Proben im 96er-Platten Maßstab
  • grundlegende molekularbiologische Abläufe (PCR, Gelelektrophorese, DNA Quantifizierung)
  • Vorbereitung für High-Throughput-Sequencing (HTS, z.B. für Illumina Miseq, MinION)
  • gute Laborpraxis; Aufrechterhaltung eines detaillierten Laborbuchs; Herstellung von Lösungen und Reagenzien; Gewährleistung der Laborsicherheit; Unterstützung bei der Bestellung und Inventarisierung von Laborartikeln
  • logistische, organisatorische und technische Unterstützung im Rahmen des Drittmittelprojektes
  • Anpassen neuer Technologien und Standards sowie die Bereitschaft neue Techniken zu erlernen

Ihr Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Ausbildung als biologisch-technische/r Assistent/in, chemisch-technische/r Assistent/in, Biologielaborant/in (oder gleichwertig) oder abgeschlossenes Hochschulstudium in Biologie, Biotechnologie oder Biochemie mit einschlägiger Laborerfahrung
  • umfangreiche Erfahrung in molekularbiologischen Techniken und Laborarbeit, einschließlich der folgenden Bereiche: DNA/RNA-Prozessierung (Extraktion, Aufreinigung, Quantifizierung)
  • Englisch fließend in Wort und Schrift ist Voraussetzung aufgrund der Internationalität der Arbeitsgruppe.
  • Gute Computerfähigkeiten (MS Word und Excel) sowie Grundkenntnisse mit DNA-Sequenzbearbeitungssoftware wären wünschenswert.
  • Starke kommunikative und soziale Kompetenz, hervorragende Organisationsfähigkeit, unabhängiges Arbeiten und die Fähigkeit zum Arbeiten im Team, die Fähigkeit zur Problemlösung und Fehlerbehebung und hohe Motivation sind essentielle Qualitäten für diese Stelle.

Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Stelle wird je nach Qualifikation bis zu TV-L E7 vergütet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 31.03.2020 an: Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, z. Hd. Frau Sandra Middelhoff, Adenauerallee 160, 53113 Bonn, oder per Textform als zusammengefasste PDF-Datei an: s.middelhoff(at)leibniz-zfmk.de.

Schriftliche Bewerbungen werden nur zurückgesandt, wenn ein frankierter Rückumschlag der Bewerbung beiliegt.

Weitere Informationen zu unserem Forschungsmuseum finden Sie unter www.leibniz-zfmk.de