24.03.2021

Sachbearbeitung Drittmittelprojekte (m/w/d)

Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS), Bremen

Das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Verstärkung für die

Sachbearbeitung Drittmittelprojekte (m/w/d)

mit einem Umfang von mindestens 30 Wochenstunden. Die Stelle ist vorerst befristet für zwei Jahre, eine anschließende Entfristung ist vorgesehen. Die Vergütung erfolgt nach Tarifvertrag TV-L, EG 9b.

Das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH ist eines der renommiertesten epidemiologischen Forschungsinstitute in Deutschland. Es unterhält enge Kooperationsbeziehungen zu verschiedenen Partnern im In- und Ausland.

Die Verwaltung des BIPS nimmt sämtliche Aufgaben der administrativen Steuerung und Absicherung des wissenschaftlichen Forschungsbetriebs wahr. Vor diesem Hintergrund suchen wir für das Team Finanzen & Controlling eine Fachkraft zur Unterstützung des Tätigkeitsbereichs der Drittmittelsachbearbeitung.

Ihre Aufgaben:      

  • administrative Betreuung von Drittmittelprojekten internationaler und nationaler Zuwendungsgeber (z.B. EU, Bundesministerien, DFG) sowie aus dem Bereich der privaten Forschungsförderung und Auftragsforschung, unter Berücksichtigung individueller Verträge und Förderrichtlinien
  • Erstellung von Mittelanforderungen, Verwendungsnachweisen und Ausgangsrechnungen
  • Unterstützung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hinsichtlich Kostenplanung und Verwendungsrichtlinien des jeweiligen Drittmittelgebers sowie deren Beratung bei Anträgen zur Mittelumwidmung, Mittelaufstockung und Laufzeitverlängerung
  • Einrichtung und Budgetierung von Kostenträgern im Kostenrechnungssystem, Überwachung und Anpassung der Budgets
  • Aufbereitung und Bereitstellung von Kennziffern und anderen Daten, insbesondere im Rahmen des Berichtswesens sowie der unterjährigen Hochrechnungen
  • Zusammenstellung prüffähiger Unterlagen für Projektprüfungen
  • Mitwirkung bei der Fortentwicklung interner Prozesse, z.B. der weiteren Digitalisierung

Unsere Anforderungen:

  • Studium (Uni/FH) verwaltungswissenschaftlicher, betriebswirtschaftlicher oder vergleichbarer Ausrichtung oder Qualifikation als Verwaltungsfachwirt oder entsprechende kaufmännische Ausbildung
  • einschlägige Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich oder der öffentlichen Verwaltung
  • analytisches Denkvermögen, gutes Zahlen- und Datenverständnis
  • sichere EDV-Anwenderkenntnisse im Bereich der Standard-Software MS-Office, insbesondere Excel ist Voraussetzung; Kenntnisse einer Finanzsoftware  sind wünschenswert
  • wünschenswert sind Kenntnisse im Zuwendungsrecht bzw. der Drittmittelverwaltung
  • Kommunikations- und Verhandlungsgeschick mit der Fähigkeit, Sachverhalte kompakt und verständlich zu kommunizieren
  • Verantwortungsbewusstsein und hohe Serviceorientierung
  • grundlegende Englisch-Kenntnisse

Wenn Sie sich zudem durch einen selbstständigen, strukturierten und zielorientierten Arbeitsstil sowie eine schnelle Auffassungsgabe auszeichnen, dann bitten wir Sie, sich zu bewerben.

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes Umfeld, in dem Sie Ihre Fachkenntnisse eigenverantwortlich einsetzen und durch Training-on-the-Job und vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten erweitern können
  • eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team
  • zeitgemäße und flexible Modelle der Arbeitszeitgestaltung
  • Möglichkeit zur bezuschussten Teilnahme am Sportprogramm von Hansefit
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL)

Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Seit Oktober 2014 trägt das BIPS das Zertifikat „audit – berufundfamilie“. Mit verschiedenen Maßnahmen fördert das BIPS die Vereinbarkeit von Beruf und individueller Lebensführung.

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Carsten von Bieren (Teamleiter Finanzen & Controlling), Telefon: 0421/21856771.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer A 21/09 bis zum 18.4.2021 an

Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH Personalverwaltung

Achterstraße 30

28359 Bremen

oder per E-Mail an Michaela Modde, bewerbung(at)leibniz-bips.de

Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch auf unserer Homepage www.leibniz-bips.de.