13.03.2020

Projektmitarbeiter/in Internationales (w/m/d)

Leibniz-Gemeinschaft, Geschäftsstelle Berlin

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet 96 eigenständige Forschungsinstitute, Forschungsmuseen und Forschungsinfrastrukturen. Deren Ausrichtung reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute bearbeiten gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch relevante Fragestellungen. Die Leibniz-Institute beschäftigen rund 20.000 Personen, darunter etwa die Hälfte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Leibniz-Gemeinschaft bekennt sich zu Chancengerechtigkeit, Vielfalt und Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Für das Projektteam Aktionsplan Leibniz-Forschungsmuseen II in der Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n engagierte/n

Projektmitarbeiter/in Internationales (w/m/d)

in Teilzeit (50%)

Im Rahmen des Aktionsplans Leibniz-Forschungsmuseen II bauen die acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft ihre Zusammenarbeit im Bereich Wissenstransfer und Vermittlung weiter aus. Das Projektteam in der Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft konzipiert und begleitet die Aktivitäten des Aktionsplans auf Gemeinschaftsebene mit einem eigenen Budget. Der/die Stelleninhaber/in unterstützt die Projektleitung und verantwortet insbesondere die Konzeption und Betreuung internationaler Initiativen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an der Konzeption, der inhaltlichen Betreuung sowie der organisatorischen Umsetzung von internationalen Initiativen im Rahmen des Aktionsplans Leibniz-Forschungsmuseen, v.a.  des Global Summits of Research Museums 2021
  • enge Zusammenarbeit in verschiedenen internationalen Veranstaltungsformaten mit nationalen und internationalen Museen sowie mit Event- und PR-Agenturen
  • Mitwirkung an der strategischen Weiterentwicklung von Internationalisierungsmaßnahmen der acht Leibniz-Forschungsmuseen
  • Mitarbeit in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Einbindung interdisziplinärer Dialoge mit Fachinstitutionen, Expertinnen und Experten und der Zivilgesellschaft (national und international)

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem einschlägigen Fachbereich mit Berufserfahrung im musealen Bereich und/oder in enger Zusammenarbeit mit einem Museum und/oder in einer internationalen Kulturorganisation
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Organisation und Durchführung von internationalen Veranstaltungen
  • internationale Erfahrung erforderlich, etwa durch Auslandspraktika, Auslandssemester oder Berufserfahrung im Ausland
  • Erfahrungen im Projektmanagement sowie in der Zusammenarbeit mit Event- und PR-Agenturen von Vorteil
  • strukturierte und kooperative Arbeitsweise
  • fließende Kenntnisse in Deutsch und Englisch (beide Sprachen mindestens auf C1-Niveau)
  • Bereitschaft zu mehrtägigen nationalen und internationalen Dienstreisen

Wir fördern die berufliche Gleichstellung. Die Stelle wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (E 13 TVöD) vergütet. Es handelt sich um eine auf zwei Jahre befristete Teilzeitstelle mit 50% der Regelarbeitszeit (19,5 Stunden). Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Arbeitsort ist die Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin.

Die Vorstellungsgespräche sind vorgesehen für die 17. KW.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, gerne ohne Foto, richten Sie bitte bis zum 3. April 2020 per E-Mail mit Angabe der Kennziffer MPW4 zusammengefasst als ein PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an bewerbung.berlin(at)leibniz-gemeinschaft.de.

Weitere Informationen zur Leibniz-Gemeinschaft finden Sie unter www.leibniz-gemeinschaft.de.