04.02.2021

Postdoc-Anschubfinanzierungen für Nachwuchswissenschaftler/innen (m/w/d)

Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Regensburg

Ausschreibung von drei Postdoc-Anschubfinanzierungen (2021)

(bis zu TVL-E 13, 100%, 4 bis 6 Monate)

Das Leibniz‐Institut für Ost‐ und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg ist eine eigenständige interdisziplinäre und internationale Forschungseinrichtung, die sich mit der historischen, ökonomischen und politischen Entwicklung Ost‐ und Südosteuropas beschäftigt (www.leibniz‐ios.de). Seit 2017 ist es Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das IOS kooperiert besonders eng mit der Universität Regensburg.

Zur Weiterentwicklung seiner Forschungsagenda will das IOS Nachwuchswissenschaftler*innen (w/m/d), die eine sehr gute Promotion abgeschlossen haben, bei der Ausarbeitung und Beantragung eines Postdoc-Drittmittel-Projekts unterstützen. Dafür vergibt das Institut 2021 drei Anschubstellen im Ausmaß von 100 % (bis zu TVL-E 13) von vier bis zu sechs Monaten (abhängig vom avisierten Förderformat). Die vorgeschlagenen Projekte müssen einen klaren Beitrag zu den Forschungsschwerpunkten des IOS leisten: „Institutionalisierung, De-Institutionalisierung, Re-Institutionalisierung“ und „Mobilität(en) und Ungleichheit(en)“ (siehe https://ios-regensburg.de/forschung.html). Wir laden Bewerbungen insbesondere aus den am IOS vertretenen Disziplinen (Geschichte, Ökonomie, Politikwissenschaft), aber auch aus Nachbardisziplinen ein. Es werden insbesondere multidisziplinäre Zugänge begrüßt; ein Ost- und Südosteuropabezug des Forschungsthemas wird vorausgesetzt. Erfolgreiche Kandidaten/innen arbeiten mit Unterstützung durch das IOS einen Antrag auf ein Drittmittel-Forschungsprojekt aus, das sie im Genehmigungsfalle am IOS durchführen werden.

Voraussetzungen:

  • sehr gute Promotion in einem einschlägigen Fach
    (Wurde die Promotion noch nicht abgeschlossen, muss die Dissertation zumindest eingereicht sein. Der Abschluss der Promotion [Datum der Disputation] sollte nicht länger als fünf Jahre zurückliegen, Kinderbetreuungszeiten werden berücksichtigt)
  • Formulierung einer tragfähigen Idee für ein innovatives Forschungsprojekt, mit Angabe der geplanten Förderinstitution
  • eigene Forschungserfahrung

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an info(at)ios‐regensburg.de.

Bewerbungen sind elektronisch über das IOS‐Bewerbungsportal auf https://www.ios-regensburg.de/freie-stellen.html einzureichen. Die Bewerbungsunterlagen haben zu umfassen: Anschreiben, Projektskizze (6 Seiten inklusive Angabe zur Antragstellung/Format der geplanten Förderung), Lebenslauf, ggf. Liste der Veröffentlichungen und Vorträge, Kopien der Zeugnisse.

Bewerbungsschluss ist der 28.2.2021. Das Datum ist keine Ausschlussfrist, aber später eingereichte Bewerbungen können evtl. nicht mehr berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Das Leibniz-Institut für Ost‐ und Südosteuropaforschung strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Ebenso ermutigen wir Menschen mit nicht-deutscher Staatsbürgerschaft und Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung. Das Institut setzt sich zudem für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

www.leibniz‐ios.de