11.01.2021

Personalsachbearbeiter/in (w/m/d)

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) sucht für die Abteilung Personalservice eine/n

Personalsachbearbeiter/in (w/m/d)

befristet als Mutterschutzvertretung mit einer sich anschließenden Elternzeit, möglichst ab 15. April 2021 und mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39 Stunden.

Das WZB, eine gemeinnützige GmbH und Mitglied der Leibniz Gemeinschaft, erforscht grundlegende gesellschaftliche Fragen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen. Es gehört zu den renommiertesten Einrichtungen der Sozialforschung. Am Institut arbeiten Wissenschaftler/innen aus Fachrichtungen wie der Soziologie, Politikwissenschaft, Ökonomie, Rechtswissenschaft und Psychologie zusammen. Die Ergebnisse der WZB-Forschung richten sich an die wissenschaftliche Community, die interessierte Öffentlichkeit und darüber hinaus an Expertinnen und Experten in Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft.

Ihre Aufgaben

Eigenständige Bearbeitung aller Personalangelegenheiten:

  • Vorbereitung unterschriftsreifer Anstellungsverträge, insbesondere unter Berücksichtigung der rechtlichen Gegebenheiten einer Forschungseinrichtung
  • Prüfung der Eingruppierungen auf der Grundlage des geltenden Eingruppierungsrechts für den öffentlichen Dienst (Bund), inklusive der Erstellung von Stellenbeschreibungen und -bewertungen
  • Zahlbarmachung der Bezüge mittels eines elektronischen Abrechnungsprogramms
  • Bearbeitung von Vorgängen aus den Bereichen Mutterschutz, Elternzeit, Sonderurlaub, Bildungsurlaub, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Mehrfachbeschäftigung, betriebliche Altersversorgung
  • Führung von Personal- und Gehaltsakten
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Personalstatistiken (z.B. Schwerbehindertenabgabe/Jahresabschluss)
  • Beratung der Beschäftigten in allen sie betreffenden Personalfragen, zum Teil in englischer Sprache
  • Mitarbeit in Projekten, bspw. der Ausbildung und Digitalisierung

Ihr Profil

  • abgeschlossene kaufmännische oder personalwirtschaftliche Ausbildung
  • Berufserfahrung im Personalwesen, idealerweise in einer außeruniversitären Forschungseinrichtung
  • gute Kenntnisse im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes, im Arbeitsrecht, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht
  • Anwenderkenntnisse in einer Gehaltsabrechnungssoftware, idealerweise in fidelis.Personal
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • gute Englischkenntnisse
  • strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Serviceorientierung

Unser Angebot

  • Vergütung bis zu EG 9b TVöD Bund
  • Attraktive Zusatzversorgung öffentlich geförderter Unternehmen (VBLU)
  • ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz im Zentrum Berlins
  • internationales, kollegiales und vielseitiges Arbeitsumfeld
  • umfassende Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zertifiziert durch das Audit berufundfamilie sowie das Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R) der Europäischen Kommission
  • umfassende Angebote zur fachlichen und überfachlichen Fort- und Weiterbildung sowie Qualifizierung
  • Kantine mit modernen Aufenthaltsräumen

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. Das WZB fordert Frauen und Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Dr. Barbara Wiskow, Telefonnr. 030 25491628.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 10. Februar 2021.

Bitte bewerben Sie sich hier https://wzb.hr4you.org/job/view/43/eine-n-personalsachbearbeiter-in-w-m-d?page_lang=de.

www.wzb.eu