30.04.2020

Open Access Referent/in (m/w/d)

ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, Kiel

Die ZBW engagiert sich für einen offenen Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen. In einem mehrjährigen Projekt sollen Open Access Transformation des wirtschaftswissenschaftlichen Publikationsmarktes durch Lizenzvereinbarungen und entsprechenden Publikations-dienstleistungen im Open Access Bereich gefördert werden.

Für dieses Projekt suchen wir am Standort Hamburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser Projektteam eine/n  

Open Access Referent/in (m/w/d)

Das Entgelt erfolgt nach EG 13 TV-L (Vollzeit – zzt. 38,7 Stunden/Woche). Die Stelle ist gem. § 14 Absatz 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) zunächst im Rahmen des Projektes bis zum 31.12.2023 befristet ggfs. aber mit Option auf Verlängerung.

Ihre Aufgaben …

  • Entwicklung von Optionen und Lösungen zur Ausgestaltung des Open Access Transformationsprozesses
  • Mitarbeit im Lizenzmanagement und Koordination der Lizenzierung von Open Access Transformationsverträgen
  • Koordinierung und Unterstützung von Publikationsmanagement im Rahmen von Open Access Transformationsverträgen
  • eigenverantwortliches Projektmanagement

Ihr Profil …

Erforderlich sind:

  • Hochschulabschluss, bevorzugt informationswissenschaftlichen Fachgebiet (Informationswissenschaften, Wissenschaftsmanagement), Sozialwissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften (Master oder gleichwertiger Abschluss)
  • Kenntnisse über das wissenschaftliche Publizieren und den wissenschaftlichen Publikationsmarkt
  • fundierte Kenntnisse zum Thema Open Access, Open Access Transformation
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Erwünscht sind:

  • praktische Erfahrungen mit dem Thema Open Access, Open Access Transformation
  • Erfahrungen im Projektmanagement und Informationsmanagement
  • Verständnis für Metadaten und Bibliometrie

Die Bereitschaft zu Tageseinsätzen am anderen Standort und zu Dienstreisen wird erwartet.

Unser Angebot…

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen und spannenden Umfeld, in dem Teamarbeit, Transparenz, offene Innovationsprozesse und ständige Weiterbildung unverzichtbar sind
  • die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • ein Arbeitsplatz an der Hamburger Binnenalster
  • Teilzeitbeschäftigung ist in Abhängigkeit mit den betrieblichen Erfordernissen grundsätzlich möglich.
  • Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann machen Sie jetzt den nächsten Schritt und bewerben Sie sich online (Kenn-Nr. A1-04).

Sie haben Fragen?

Dann wenden Sie sich gern an Jens Lazarus, j.lazarus(at)zbw.eu oder telefonisch unter 040 42834-282.

Die Stiftung ist bestrebt, den Anteil von weiblichen Beschäftigten zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die ZBW setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung – auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher hiervon abzusehen -  bis zum 29. Mai 2020.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Jetzt bewerben unter https://bewerbungen.zbw-kiel.de/?identifier=A1-04.