31.01.2020

Masterarbeit zum Thema "Vergleich von Hitzestressschwellwerten von Rindern in verschiedenen Haltungsumgebungen unter Berücksichtigung der typischen klimatischen Bedingungen zur Abschätzung der Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel"

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB), Potsdam

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) beforscht als national und international agierendes Forschungszentrum die Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere Forschung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung. Hierfür analysieren, modellieren und bewerten wir bioökonomische Produktionssysteme. Wir entwickeln und integrieren neue Technologien und Managementstrategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als Rohstoff und Energieträger – von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung. Damit tragen wir bei zur Ernährungssicherung, zum Tierwohl, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

In der Abteilung Technik in der Tierhaltung bieten wir die Möglichkeit einer Masterarbeit zum Thema

"Vergleich von Hitzestressschwellwerten von Rindern in verschiedenen Haltungsumgebungen unter Berücksichtigung der typischen klimatischen Bedingungen zur Abschätzung der Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel"

In der Tierhaltung ist unsere anwendungsorientierte Grundlagenforschung auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, der Haltungsumwelt, der Tiergesundheit, des Tierschutzes sowie auf Umweltaspekte der Tierhaltung ausgerichtet. Sie trägt den Grundsätzen der Nachhaltigkeit Rechnung. Wir arbeiten vorwiegend im interdisziplinären Forschungsverbünden an Systemlösungen, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Dabei nutzen wir geeignete, neue technologische Entwicklungen und Methoden der Analytik, Sensorik sowie der Daten- und Informationsverarbeitung in Automatisierungsprozessen.

Ihr Aufgabengebiet:

  • umfangreiche Literaturrecherche zur Erweiterung des vorhandenen Datensatzes: THI-Schwellenwert für Hitzestress, Rasse, Haltungssystem, klimatische Bedingungen am Ort der Studie
  • Erweiterung eines bestehenden Regressionsmodells mit den gefundenen neuen Datensätzen
  • Unsicherheitsanalyse

Unsere Erwartungen an Sie:

  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Studium der Agrarwissenschaften, Naturwissenschaften oder vergleichbar

Wir bieten Ihnen:

  • intensive wissenschaftliche Betreuung bei hohem Praxisbezug
  • angenehme Arbeitsatmosphäre mit flexiblen Arbeitszeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Nähere Auskünfte erhalten Sie von Dr. rer. nat. Sabrina Hempel (Tel. 0331 5699 518) sowie im Internet unter www.atb-potsdam.de. Wenn Sie sich mit Ihrem Wissen und Engagement in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen wollen, dann bewerben Sie sich bitte per E-Mail an shempel(at)atb-potsdam.de (ein PDF-Dokument).

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Mit der Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.

Veröffentlicht am 27.01.2020