28.02.2020

Leiter Wissenschaftliche Infrastruktur (m/w/d)

Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut (FLI), Jena

Das Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI) in Jena ist eine von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Forschungseinrichtung in der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V. Die international beachteten, hochkompetitiven Forschungsaktivitäten des FLI sind auf die biomedizinischen Ursachen des Alterns ausgerichtet. Wissenschaftler/innen aus über 40 Ländern erforschen die molekularen Grundlagen des Alterns und der Entstehung von alternsassoziierten Erkrankungen. Ziel ist es, die Basis für neue Therapieansätze zu schaffen, um die Gesundheit im Alter zu verbessern (www.leibniz-fli.de).

Zentral organisierte wissenschaftliche Technologie- und Serviceeinrichtungen unterstützen die Wissenschaftler des FLI mit modernsten Technologieplattformen (www.leibniz-fli.de/de/forschung/wissenschaftliche-serviceeinrichtungen/).

Der Leiter Wissenschaftliche Infrastruktur (m/w/d) koordiniert und führt die Einrichtungen und wird dabei durch die jeweiligen Core Facility Manager und Forschungsgruppenleiter unterstützt. Der Leiter Wissenschaftliche Infrastruktur (m/w/d) berichtet direkt an den Wissenschaftlichen Direktor des FLI.

Im Rahmen der Nachbesetzungsplanung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 Leiter Wissenschaftliche Infrastruktur (m/w/d)

 Ihre Aufgaben:

  • strategische Führung der wissenschaftlichen Technologie- und Serviceeinrichtungen am FLI  (Head of Core)
  • Beratung des Vorstands in strategischen und konzeptionellen Fragestellungen zur Entwicklung der wissenschaftlichen Technologie- und Serviceeinheiten
  • Budgetplanung und Verantwortung (Personal, Investitionen und Verbrauchsmittel, Wartungs- und Serviceverträge)
  • Implementierung eines Systems zur Evaluierung der Leistungen der Technologie- und Serviceeinrichtungen
  • aktive Mitgestaltung des Compliance Management am FLI, inkl. Einhaltung Guter Wissenschaftlicher Praxis entsprechend den Leibniz-, DFG- und FLI-Standards
  • Wahrnehmung der Aufgaben eines Strahlenschutzbevollmächtigten, unterstützt durch Strahlenschutzbeauftragte
  • Beteiligung an Planung von Baumaßnahmen  für die wissenschaftlichen Technologie- und Serviceeinrichtungen

Ihr Profil:

  • naturwissenschaftliches Studium, Promotion und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung als Wissenschaftler bzw. wissenschaftlicher Projektleiter
  • idealerweise Berufserfahrung in wissenschaftlichen Serviceeinrichtungen Kenntnis von einschlägigen Verfahren und Technologien  (u.a. „Omics“, Imaging, Technologietransfer)
  • Führungs- und Managementerfahrung, Sozialkompetenz, Verhandlungsgeschick und Kommunikationsstärke sowie eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Kenntnisse und Erfahrung im Strahlenschutz, idealerweise aktualisierte Fachkunde vorhanden
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • Arbeiten in einem internationalen und hochmodernen Institut der Leibniz-Gemeinschaft
  • Arbeitsvertrag entsprechend Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Vergütung entsprechend TV-L Entgeltordnung je nach Qualifikation und Erfahrung; attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • flexible Arbeitszeitmodelle, ein familienfreundliches Arbeitsumfeld sowie verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten

Bewerbung:

Bitte senden Sie uns Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Job-ID 20/03 bis zum 15.04.2020 zu.

 Per Email: jobs(at)leibniz-fli.de als single-pdf-Dokument

Per Post:

Leibniz-Institut für Alternsforschung— Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI)  - Personalabteilung
Beutenbergstraße 11
07745 Jena