02.10.2020

Geschäfts- und managementorientierte/r Experte/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT), Jena

Das Leibniz-IPHT ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut mit enger Verbindung zur Friedrich-Schiller-Universität Jena und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Forschungsabteilung Faserforschung- und technologie des Leibniz-IPHT sucht eine/n

Geschäfts- und managementorientierte/n Experten/in (m/w/d)

die/der Teil eines „Gründerteams“ wird, das einen Förderungsantrag stellt (EXIST-Programm des BMWE), um ein Spin-out-Unternehmen zu gründen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Der/die erfolgreiche Kandidat/in wird für einen Zeitraum von 18 Monaten Mitarbeiter/in des Leibniz-IPHT. Bei erfolgreicher Ausgründung des Unternehmens aus der öffentlichen Forschungseinrichtung wird der/dem Kandidaten/in in Aussicht gestellt, dass sie/er dessen Gründer/in und/oder Mitarbeiter/in wird. Nach erfolgreich bewilligtem EXIST-Förderungsantrag wird der voraussichtliche Starttermin für Sommer 2021 erwartet.

Die Stelle wird besetzt, sobald die/der geeignete Kandidat/in gefunden wurde.

Das Ziel des Spin-Outs

Ziel dieses Vorhabens ist es, haardünne endoskopische Geräte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, die qualitativ hochwertige Bilder aus beispiellosen Tiefen der empfindlichsten Gewebe des menschlichen Körpers zurücksenden. Das Konzept bietet Einblicke in die Funktionalität des Gehirns und hilft in biologischen und medizinischen Umgebungen, die sich mit schweren neuronalen Beeinträchtigungen wie bspw. Alzheimer oder Parkinson befassen. Daher ermöglicht es das Verständnis der Ursachen unserer aktuellen und bevorstehenden gesellschaftlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit Demenz.

Die/Der erfolgreiche Kandidat/in wird eine relevante bio-medizinische Marktforschung durchführen und unter Anleitung eines erfahrenen Mentors einen Geschäftsplan entwickeln.

Anforderungsprofil

Die/Der Kandidat/in sollte die folgenden Kriterien erfüllen:

Zwingend erforderlich:

  • Abschluss in Betriebswirtschaft/Business Management, entweder bereits oder voraussichtlich im akademischen Jahr 2020/21 abgeschlossen
  • sehr gute, fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Erwünscht:

  • Affinität zu Optik oder Photonik
  • Bereitschaft zur Bekämpfung gesellschaftlicher Herausforderungen im Zusammenhang mit Demenz

Vergütung: gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L)

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eines unserer zentralen Anliegen. Die Erhöhung des Frauenanteils streben wir an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Um Details dieser Stellenausschreibung zu besprechen, können informelle Anfragen an Dr. Sergey Turtaev, Sergey.Turtaev(at)leibniz-ipht.de, gerichtet werden.

Ihre Bewerbung mit folgenden erforderlichen Unterlagen:

  • Anschreiben, in dem die Eignung des Bewerbers für die Rolle dargelegt wird
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Abschlüsse, Zertifikate
  • Namen und Kontaktdaten einer Referenz

sind bis zum 30.4.2021 unter der Kennziffer 2020_26, vorzugsweise per E-Mail als pdf-Datei, zu richten an:

Leibniz-Institut für Photonische Technologien Jena e.V.

Personalbüro

Albert-Einstein-Straße 9

07745 Jena

E-Mail: Personal_Abtl(at)leibniz-ipht.de

Code: 2020_26

Datenschutzhinweis:

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

www.leibniz-ipht.de