15.01.2021

Forschungsbereichsleitung (m/w/d)

Leibniz-Institut für Katalyse e. V. an der Universität Rostock (LIKAT)

Das Leibniz-Institut für Katalyse (LIKAT Rostock) gehört mit ca. 300 Mitarbeitern und Gästen zu den führenden europäischen Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Katalyse. Das LIKAT ist ein kompetenter Partner für die Forschung und Entwicklung von homogenen und heterogenen Katalysatoren sowie katalytischen Prozessen und Technologien. Es definiert seinen Aufgabenschwerpunkt als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft im Umfeld anwendungsnaher Grundlagenforschung und angewandter Forschung. Dabei arbeitet das LIKAT mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie weltweit zusammen.

Zum 1. September 2021 ist am Leibniz-Institut für Katalyse in Rostock eine Position der

Forschungsbereichsleitung (m/w/d)

„Bio- und bioinspirierte Katalyse & Transformationen von erneuerbaren Rohstoffen“

in Vollzeit neu zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung des Forschungsbereichs „Bio- und bioinspirierte Katalyse & Transformationen von erneuerbaren Rohstoffen“ am Leibniz-Institut für Katalyse in Rostock, Weiterentwicklung und Betreuung des Forschungsprogramms sowie federführende Steuerung und Koordinierung der Forschungsarbeiten des Bereiches
  • Vertretung des Forschungsbereiches innerhalb und außerhalb des Institutes (u.a. bei Veranstaltungen im Wissenschaftlichen Sektor & gegenüber (Industrie-)Partnern)
  • Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in einschlägigen renommierten Fachzeitschriften, Konferenzbeiträgen u. ä.
  • Einwerbung von Drittmitteln im öffentlichen und Industriebereich

Wir suchen eine Persönlichkeit, die nachfolgende Kriterien erfüllt:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion in der Chemie (zwingendes Anforderungskriterium), Habilitation oder äquivalente Leistungen wünschenswert
  • Nachweis wissenschaftlicher Expertise auf den Gebieten der Katalyse durch Veröffentlichungen in einschlägigen hochrangigen wissenschaftlichen Journalen, Konferenzbeiträge u. ä.
  • vertiefte Fachkenntnisse in den Bereichen Erneuerbare Rohstoffe und Biokatalyse
  • Bereitschaft zur teamorientierten, interdisziplinären Arbeit
  • ausgeprägte Eigenverantwortung und Selbstständigkeit, sicheres und kompetentes Auftreten sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • vorausschauendes und analytisches Handeln, pragmatisch in der Umsetzung 2
  • Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsorientierung, hohe soziale und interkulturelle Kompetenzen, motivierender, wertschätzender Führungsstil, Kollegialität, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zum Engagement in der Leibniz-Gemeinschaft

Wir bieten Ihnen eine vielseitige und anspruchsvolle Führungsposition in einem international renommierten Forschungsinstitut. Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von den fachlichen und persönlichen Voraussetzungen in Anlehnung an den TV-L in der Entgeltgruppe 15. Arbeitsort ist Rostock. Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche.

Chancengleichheit ist ein wesentlicher Bestandteil der Personalpolitik am LIKAT. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind uns daher willkommen. Wir streben eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen an und fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf mit beruflichem Werdegang und Referenzen) senden Sie bitte ausschließlich per Mail in einem pdf-Dokument mit einer max. Größe von 25 MB unter Angabe der Referenznummer 420-01/2021 an bewerbungen(at)catalysis.de.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2021.

Bei Fragen können Sie sich gern an Prof. Matthias Beller (matthias.beller(at)catalysis.de) und Dr. Barbara Heller (barbara.heller(at)catalysis.de) wenden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.catalysis.de.