26.01.2021

Einkäufer/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Medienforschung │Hans-Bredow-Institut (HBI), Hamburg

Am Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut ist ab sofort folgende Stelle zu besetzen:

Einkäufer/in (m/w/d)

(50% EG 11 TV-L)

Die Stelle ist in der Verwaltung des HBI angesiedelt. Sie unterstützen die kaufmännische Geschäftsführung in der Position der/des Beschaffungsverantwortlichen bei der effizienten Durchführung von Einkaufsvorgängen für alle Verbrauchs-, Investitionsgüter und Services des Instituts. Dabei kümmern Sie sich auch um die Einführung neuer Prozesse im Zusammenhang mit dem Vergaberecht.

Das Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI) in Hamburg ist eines der führenden Institute auf seinem Gebiet in Europa. Das HBI untersucht den Medienwandel und die damit verbundenen strukturellen Veränderungen in der öffentlichen Kommunikation. Es verbindet Grundlagenforschung und Forschung zum Wissenstransfer aus medienübergreifender, interdisziplinärer und unabhängiger wissenschaftlicher Perspektive und schafft so problemrelevantes Wissen für Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Dabei zeichnet sich das Institut durch eine deutschlandweit einzigartige und fruchtbare Verbindung von sozialwissenschaftlicher Kommunikationswissenschaft und rechtswissenschaftlicher Regulierungsforschung aus.

Was sind Ihre Aufgaben?

Ihr Aufgabengebiet umfasst die eigenständige Bearbeitung aller anfallenden Aufgaben im Bereich Einkauf, insbesondere

  • Durchführung und Gewährleistung einer regelkonformen Beschaffung nach den vergaberechtlichen Bestimmungen des Landes, des Bundes und der EU
  • Sicherstellung des termingerechten und wirtschaftlichen Einkaufs unter Beachtung öffentlicher Vergaberegelungen in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des Instituts
  • Beratung und Unterstützung der Fachabteilungen in allen Einkaufsfragen inkl. Durchführung von Informationsrunden und Erstellen von Handlungshilfen und Intranet-Informationen
  • Mitwirkung beim Abschluss von Kauf-, Leasing-, Wartungs- und sonstigen Dienstleistungsverträgen
  • Vorbereitung, Durchführung und Begleitung nationaler und internationaler Ausschreibungen inkl. Erstellung von Leistungsverzeichnissen, Einholen und Auswerten von Angeboten, Führen von Preis- und Vertragsverhandlungen
  • Bestellbearbeitung einschließlich Dokumentation
  • Verantwortliche Bearbeitung der Fälle von Liefer- und Leistungsstörungen
  • Bearbeitung von Dienstleistungs- und Werkverträgen
  • Analyse der Beschaffungsvorgänge und Optimierung der Beschaffungsvorgänge und –prozesse
  • Konzeption, Implementierung und Weiterentwicklung der Vergaberichtlinien und -unterlagen

Was müssen Sie mitbringen?

  • erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor) im Bereich Wirtschaftswissenschaften oder Public Management
  • umfassende Kenntnisse der Rechtsgrundlagen in dem Bereich des öffentlichen Beschaffungswesens, auf den Gebieten des Vertragsrechts, des nationalen und internationalen Vergabewesens sowie des Zoll-, Außenhandels- und Steuerrechts
  • mehrjährige Berufserfahrungen in der Anwendung der o.g. Bereiche, idealerweise in einer Forschungseinrichtung
  • sicherer Umgang mit MS Office, insbesondere mit Excel, und ERP-Systemen (bevorzugt DATEV)
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • verhandlungsgeschick sowie gepflegtes und sicheres Auftreten gegenüber Dritten
  • Eigeninitiative sowie selbständiges, service- und lösungsorientiertes Arbeiten
  • darüber hinaus arbeiten Sie sich schnell in komplexe Sachverhalten ein, verfügen über eine hohe Eigenmotivation und übernehmen Verantwortung für Ihren Zuständigkeitsbereich

Was bieten wir?

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Tätigkeitsort ist Hamburg.

Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter.

Bewerben Sie sich

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigem Anschreibung und allen relevanten Unterlagen senden Sie bitte in einem pdf-Dokument mit dem Betreff „Bewerbung WUB 21-04“ bis zum 28.2.2021 per E-Mail an bewerbung(at)leibniz-hbi.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Julia Prütz, j.pruetz@leibniz-hbi.de, Tel. 040 45021714, gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis, dass Ihre Bewerbungsunterlagen im Rahmen der Besetzung der Stelle verarbeitet und gespeichert werden.

Aufgrund der Corona-Situation finden Vorstellungsgespräche bevorzugt online statt. Für ggf. vor Ort stattfindende Vorstellungsgespräche können Fahrtkosten gemäß den Regularien des Hamburgischen Reisekostengesetzes erstattet werden.

www.leibniz-hbi.de