27.07.2020

Doktorand/in (m/w/d)

Forschungszentrum Borstel, Leibniz Lungenzentrum (FZB), Borstel

Wir suchen ab dem 1.9.2020 eine/n

Doktorandin/Doktoranden (m/w/d)

für die Forschungsgruppe Asthma Exazerbation & Regulation.

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet.

Das Forschungszentrum Borstel ist ein international agierendes, von Bund und Ländern finanziertes Wissenschaftsunternehmen mit 550 Beschäftigten. Unsere zentrale Aufgabe ist die Forschung und Patientenversorgung auf dem Gebiet der Atemwegskrankheiten. Wir betreiben sowohl Infrastrukturen der Grundlagenforschung als auch eine Medizinische Klinik. Wir haben ein Ziel: Bestehende Methoden zur Erkennung, Vermeidung und Behandlung von Lungenerkrankungen zu verbessern und neue, innovative Therapieansätze zu entwickeln.

IHRE AUFGABEN

Die im Programmbereich Asthma und Allergie angesiedelte Forschungsgruppe beschäftigt sich mit der Erforschung der Immunpathogenese chronisch entzündlicher Lungenerkrankungen sowie äußeren Faktoren (wie z.B. respiratorischen Viren), die darauf Einfluss nehmen können.

Eingebettet in eine internationale Kooperation mit dem Universitätsklinikum Aarhus beschäftigt sich das Projekt mit dem Phänomen des Zytokinsturms, das als Komplikationsform verschiedener entzündlicher bzw. Infektionskrankheiten (u.a. CoVid-19) vorkommt. Ziel ist es Ansatzpunkte für eine neuartige Therapie zu identifizieren.

Aufbauend auf den in der Arbeitsgruppe etablierten molekular- und zellbiologischen Methoden sollen erfolgversprechende Ansätze später durch funktionelle Analysen mit verschiedenen transgenen und knock-out in vivo Modellen sowie Transferexperimenten verifiziert werden.

Das Projekt bietet über die Kooperation mit den oben genannten universitären Einrichtungen hinaus die Möglichkeit zur Vernetzung mit der Industrie.

IHRE QUALIFIKATION

  • interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in unserem naturwissenschaftlichen Team, das translational ausgerichtete  immunologische Grundlagenforschung betreibt
  • abgeschlossenes Studium der Biologie, Biochemie, Humanbiologie oder ähnl. Studienrichtungen                                                                                               
  • fundierte Kenntnisse der Immunologie
  • Kenntnisse von modernen Methoden der Molekularbiologie, der Zellbiologie und Zellkultur                                                                                        
  • Motivation und Flexibilität im Erlernen und Anwenden neuer Techniken
  • ausgeprägte Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit sowie Teamfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit wissenschaftliche Daten transparent und kompetent darzustellen

UNSER ANGEBOT

  • Ihr neuer Arbeitsplatz liegt in einer der schönsten Stadtrandlagen Holsteins
  • ein eigenverantwortlicher Arbeitsbereich innerhalb eines motivierten Teams
  • Vergütung nach dem TVöD-VKA einschl. aller im öffentl. Dienst üblichen Leistungen
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten
  • betriebliche Gesundheitsförderung

Das FZB ist für das audit „beruf und familie“ zertifiziert und fördert gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das unterrepräsentierte Geschlecht wird bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung besonders berücksichtigt. Ebenso werden Schwerbehinderte bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne PD Dr. Michael Wegmann unter der Tel.045371885830 oder unter der Mailadresse mwegmann(at)fz-borstel.de.

Bitte bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen (ohne Lichtbild) bis 31.8.2020 auf unserer Website www.fz-borstel.de.